Die Ordination von Waldemar Dantschin am 26. Juni 2022

Diese Segenssprüche wurden gesprochen:

Jes. 52, 7: Wie lieblich sind auf den Bergen die Füße der Boten, die da Frieden verkündigen, Gutes predigen, Heil verkündigen, die da sagen zu Zion: Dein GOtt ist König. Amen. (Samuel Krutzky, Gemeindevorsteher)

Dan. 12, 3: Die Lehrer werden leuchten wie des Himmels Glanz und die, so viele zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewiglich. Amen. (Dieter Junghans, Gemeindevorsteher)

Matth. 10,32: Wer mich bekennet vor den Menschen, den will ich bekennen vor meinem himmlischen Vater. (Pastor Thomas Voigt, Annaberg-Buchholz)

1.Kor. 15,58: Darum, meine lieben Brüder, seid fest, unerschütterlich und nehmt immer zu in dem Werk des Herrn, weil ihr wisst, dass eure Arbeit nicht vergeblich ist in dem Herrn. (Pastor Janis Dimza, Riga)

2.Kor. 4, 6.7: GOtt, der da hieß das Licht aus der Finsternis hervorleuchten, der hat einen hellen Schein in unsere Herzen gegeben, dass durch uns entstünde die Erleuchtung von der Erkenntnis der Klarheit GOttes in dem Angesichte JEsu Christi. Wir haben aber solchen Schatz in irdischen Gefäßen, auf dass die überschwängliche Kraft sei GOttes und nicht von uns. Amen. (P. em. Stephan Müller, Hartenstein)

2.Tim. 1, 13.14: Halt an dem Vorbilde der heilsamen Worte, die du gehört hast, vom Glauben und von der Liebe in Christo JEsu. Diese gute Beilage bewahre durch den Heiligen Geist, der in uns wohnet. Amen. (Viktor Pauly, Gemeindevorsteher)

Jesaja 40,29-31: Er gibt dem Müden Kraft, und Stärke genug dem Unvermögenden. Männer werden müde und matt, und Jünglinge straucheln und fallen; aber die auf den HErrn harren, kriegen neue Kraft, dass sie auffahren mit Flügeln wie Adler, dass sie laufen und nicht matt werden, dass sie wandeln und nicht müde werden. (Pastor Martin Blechschmidt, Steeden)

Ostergruß 2020

Ein gesegnetes Osterfest! – in einer Zeit, in der wir daran erinnert werden, was für ein großer Schatz es ist, wenn wir uns frei und ungehindert versammeln können.
Wir bitten unseren HErrn, er möge uns diese unverdiente Gnade bald wieder genießen lassen! Sein segen sei über uns, unseren Familien und über unserem Vaterland!

Pastor Martin Blechschmidt

Für Klüglinge und Besserwisser, die sich über Gottes Wort stellen

Luther in einer Predigt am Neujahrstag, dem Fest der Beschneidung und Namensgebung Christi

»Aber wenn man an die Frage kommt, warum GOtt dies oder anderes befohlen habe, so hat der Teufel schon gewonnen; wie man sieht an der Eva im Paradies. Die hatte den Befehl, sie sollte von dem verbotenen Baum nicht essen. Da sie aber solchen Befehl aus den Augen ließ, und hörte dem Teufel zu, warum doch GOtt solches sollte verboten haben, , da ging sie dahin, fiel in den greulichen Ungehorsam, da wir noch alle (dar-) an tragen müssen.

„Für Klüglinge und Besserwisser, die sich über Gottes Wort stellen“ weiterlesen

Erklärung zu einer Weissagung

Eine Weissagung auf Christus (Psalm 110)

Luther hat diesem Psalm die Überschrift gegeben: »Weissagung von Christo, unserm Könige, Propheten und Hohenpriester«
Von Christi Sieg über unsere Feinde, Teufel, Sünde und Tod spricht der dritte Vers dieses Psalmes: »Nach deinem Sieg wird dir dein Volk williglich opfern in heiligem, Schmuck. Deine Kinder werden dir geboren wie der Tau aus der Morgenröte.«

„Erklärung zu einer Weissagung“ weiterlesen