Jesus Christus (2)

Christus – du begegnest ihm im Alten und im Neuen Testament

JX ist die Hauptperson der ganzen Bibel, ihr absolutes Zentrum. 

Das ALTE TESTAMENT sind die heiligen Schriften VOR Christi Geburt, das NEUE TESTAMENT sind die heiligen Schriften AB Christi Geburt. Zwischen beiden Testamenten steht die Krippe im Stall zu Bethlehem. Gottes Wort sagt darüber:  „Als aber die Zeit erfüllt war, sandte Gott seinen Sohn, geboren von einer Frau…“ (Gal. 4,4). 

So kannst du dir als Überschrift über das Alte Testament denken: „ER wird kommen!“ und über das Neue Testament: „ER ist gekommen!“ 

So, nun geht es darum WER da angekündigt wurde und wer nun gekommen ist. 

2. Artikel: Die Erlösung

Ich glaube an Jesus Christus, seinen eingeborenen Sohn,unsern Herrn, empfangen vom Heiligen Geist, geboren von der Jungfrau Maria, gelitten unter Pontius Pilatus, gekreuzigt, gestorben und begraben; niedergefahren zur Hölle, am dritten Tage auferstanden von den Toten, aufgefahren in den Himmel. Er sitzt zur Rechten Gottes,des allmächtigen Vaters, von dort wird er kommen, zu richten die Lebenden und die Toten.

Was heißt das?

Ich glaube, dass Jesus Christus, wahrhaftiger Gott, vom Vater in Ewigkeit geboren, und auch wahrhaftiger Mensch, von der Jungfrau Maria geboren, sei mein Herr, der mich verlornen und verdammten Menschen erlöst hat, erworben und gewonnen von allen Sünden, vom Tod und von der Gewalt des Teufels, nicht mit Gold oder Silber, sondern mit seinem heiligen, teuren Blut und mit seinem unschuldigen Leiden und Sterben; damit ich sein Eigen  sei und in seinem Reich unter ihm lebe und ihm diene in ewiger Gerechtigkeit, Unschuld und Seligkeit, gleichwie er ist auferstanden vom Tode, lebt und regiert in Ewigkeit. Das ist gewisslich wahr.

WAS WIR GLAUBEN
Luthers Kleiner Katechismus
Concordia-Verlag Zwickau 2002
ISBN 3-910153-48-8
Kl. Katechismus Fragen 119 – 121
Kl. Katechismus Fragen 122 – 124