Predigt für den Sonntag Reminiszere (13.03.2020)

Lesungen und Gebete für den Hausgottesdienst

Predigt über Johannes 12,1-8

P. Martin B.

Gebet in der Passionszeit
Herr Gott, himmlischer Vater, der du aus grundloser Liebe zu uns Menschenkindern deines eingeborenen Sohnes nicht verschonet, sondern ihn an das Kreuz und in den Tod gegeben hast, auf dass wir, erlöst von unseren Sünden, Frieden hätten und durch seine Wunden heil würden; wir danken dir für solche un­aussprechliche Güte und Barmherzigkeit. Wir bitten dich, du wollest das bittere Leiden und Sterben dei­nes Sohnes an uns armen Sündern nicht lassen ver­loren sein, sondern es in unsere Herzen tief einprä­gen, uns dessen in aller Anfechtung getrösten, vor Sünden mit allem Fleiß uns hüten und dir, unserm Heilande, mit willigem und dankbarem Herzen die­nen, bis wir nach vollendetem Lauf dich rühmen, lo­ben und preisen werden in Ewigkeit. Amen.

Predigt vom Sonntag Septuagesimä (13.02.2022)

Septuagesimä – 70 Tage vor Ostern
Predigt über Römer 8,12-14

Die Rechtfertigung strömt nicht aus dir, sondern sie fließt dir von außen her zu: Bitte deinen Gott, er möge dir gnädig sein – um Christi willen!

Hier liegt auch der Grund, warum viele an ihrer Seligkeit zweifeln: Sie suchen in sich selbst nach etwas, was sie vor Gott gut macht.

Alle Gerechtigkeit vor Gott liegt außerhalb von uns und wird dargereicht im geschriebenen und verkündeten Wort Gottes.

Pastor Martin Blechschmidt